fbpx

Propolis – Ein Natürliches Antibiotikum

Propolis – Ein Natürliches Antibiotikum

Das Wort Propolis ist ein zusammengesetztes Wort aus “Pro” und “Polis”, “vor” der “Stadt”. Die Etymologie des Wortes beinhaltet die Bedeutung von Schutz und Verteidigung. Propolis kommt in der Bienengemeinschaft vor. Es ist eine klebrige Substanz, die von Bienen synthetisiert wird, um ihre Bienenstöcke zu stärken und zu verteidigen.
Die Bienen selbst sammeln Propolis aus den Trieben verschiedener Pflanzen und verarbeiten es durch Zugabe von Wachs, Pollen, Enzymen und verschiedenen anderen Substanzen, bis sie es in seine endgültige klebrige Form bringen. Dann verwenden sie es als Klebstoff, um Risse oder Löcher in ihren Waben zu glätten und zu bedecken, um sie vor Feinden oder widrigen Wetterbedingungen zu schützen. Sie verwenden es auch wegen seiner antiseptischen Eigenschaften, um das Innere der Bienenstöcke zu desinfizieren, in denen die Bienenbruten untergebracht und der Honig und Pollen gelagert werden.

Die chemische Zusammensetzung von Propolis
Die Farbe von Propolis variiert von gelbgrün, orange-grün bis braun und dunkelbraun. Sowohl seine Farbe als auch seine Zusammensetzung hängen von der Pflanze ihrer Herkunft ab, da verschiedene Pflanzen den Bienen unterschiedliche Sekrete geben, aber auch vom Verhältnis von Wachs- und Pollenverunreinigungen sowie von der Verweilzeit von Propolis im Bienenstock. Die chemische Zusammensetzung von Propolis ist besonders komplex, da mehr als 300 verschiedene chemische Verbindungen nachgewiesen wurden. Das meiste davon besteht aus Harzen (50%) und Wachs (30%). In geringerem Masse enthält es ätherische Öle, Pollen, Vitamine, Spurenelemente und andere Inhaltsstoffe.

Der therapeutische Wert von Propolis
Die heilenden Eigenschaften von Propolis sind seit der Antike bekannt, in den letzten Jahrzehnten waren sie weltweit Gegenstand zahlreicher Forschungsarbeiten. Durch zahlreiche Untersuchungen wurde festgestellt, dass Propolis für unsere Gesundheit nutzbringend eingesetzt werden kann. Es wirkt vor allem antibakteriell, da es die Zellteilung von Bakterien hemmt und ihre Zellwände zerstört. Es ist ein natürliches Anästhetikum, Antioxidans, Antiseptikum, wirkt gegen die meisten Viren. Zudem hilft es ausgezeichnet im Kampf gegen Pilze und Parasiten. Eine Besonderheit von Propolis ist, dass Bakterien keine Resistenzen dagegen entwickeln und dass keine Nebenwirkungen zu befürchten sind.

Magen-Darm-Gesundheit
Eine Infektion des Magen-Darm-Trakts ist weit verbreitet und umfasst Symptome wie Bauchschmerzen, Durchfall, Blähungen und Übelkeit. Mehrere Studien unterstützen die wirksame Wirkung von Propolis gegen Magen-Darm-Infektionen. Insbesondere gibt es Studien, die die vorteilhaften Wirkungen von Propolis gegen Helicobacter pylori und Giardia lamblia belegen, die den Dünndarm besiedeln und Infektionen mit Symptomen von Durchfall, Übelkeit und Magenverstimmung verursachen können. Die Verwendung von Propolis kann auch positive Auswirkungen auf die Behandlung von Gastritis, Zwölffingerdarmgeschwüren sowie chronischer Kolitis haben.

Mundhygiene
Die Mundhöhle hat eine reichlich vorhandene bakterielle Mikroflora und übermässiges Bakterienwachstum kann zu verschiedenen oralen Erkrankungen führen. Aufgrund der antibakteriellen Eigenschaften kann es das Wachstum von Bakterienplaque und pathogenen Mikroorganismen, die für die Entwicklung von Parodontitis verantwortlich sind, verringern. Untersuchungen zeigen außerdem, dass die Verwendung von Propolis-Lösung zum Einnehmen die Heilung verbessern und Schmerzen und Schwellungen nach oralen Operationen lindern kann. Propolis kann daher als Lösung zum Einnehmen verwendet werden, um die Mundhöhle vor pathogenen Mikroorganismen zu schützen, die Gingivitis und Parodontitis verursachen.

Hautgesundheit
Die antimykotische, antiallergische und antioxidative Wirkung von Propolis macht es besonders wirksam bei der Heilung von Hautwunden. Studien haben gezeigt, dass Propolis die Aktivität freier Radikale signifikant reduziert und die Synthese von Kollagen und Elastin fördert, wodurch zur Wundheilung beigetragen wird. Propolis kann auch bei Ekzemen, sowie als Lokalanästhetikum zur Linderung der Symptome von Bienenstichen eingesetzt werden.

Tinktur Extrakt
Das Propolis wird in hochprozentigem Alkohol aufgelöst und ergibt eine Tinktur, die Sie punktuell und dementsprechend sparsam auf die betroffenen Stellen auftragen können.
Achten Sie darauf, dass die Tinktur nicht auf Ihre Kleidung gelangt, da Sie Flecken hinterlässt, die sich schwer entfernen lassen

Anwendung
Wegen des hohen Alkoholgehaltes sollten Sie Propolis Extrakt eher verdünnt anwenden. Gewöhnlich beträgt die Tagesdosis einen Tropfen pro Kilogramm Ihres Körpergewichtes. Diese Tagesdosis können Sie auf 3 bis 4 Einzeldosen auf den Tag verteilen. In ein Getränk eingerührt, wirkt die Tinktur in Ihrem Magen. Sie ist aber auch zum Gurgeln geeignet.

Wer auf Bienen- oder Wespenstiche allergisch reagiert, sollte vor Gebrauch dies mit dem Hausarzt besprechen, ebenso Schwangere und Stillende.

Hier finden Sie unser Propolis Extrakt. https://elliniko.ch/produkt/propolis-extrakt-50/

Referenzen und Studien:

Honig, Propolis und Gelée Royale: Eine umfassende Überprüfung ihrer biologischen Wirkungen und gesundheitlichen Vorteile
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5549483/

Behandlung von nicht heilendem venösem Beingeschwür mit Propolis-Salbe
https://www.hindawi.com/journals/ecam/2013/254017/

Hinterlassen Sie ein Kommentar

X